In den frühen Morgenstunden vom 25. August brachen 29 Mitglieder des TSV Mettauertal in ein erlebnisreiches Wochenende auf. Mit Bus und Bahn gings Richtung Bern/Thun – man munkelt jedoch, dass sich eine gewisse Person des Reiseziels nicht ganz sicher war, worauf sich diese plötzlich einsam in Fribourg wiederfand.

Die restlichen 28 Turner/innen machten sich währenddessen auf den Weg zu den St. Beatus-Höhlen am Thunersee. Nach einem kurzen Marsch zum Eingang der Höhle brauchte es bereits wieder eine kleine Pause, um einen Kaffee zu trinken oder den Hunger zu stillen. Bei einer spannenden Führung durch die rund einen Kilometer in den Berg reichenden Höhle, konnte Näheres über die Geschichte des heiligen Beatus, sowie des feuerspeienden Drachens – der im Mittelalter hier sein Unwesen trieb – erfahren werden. Auch über die vielen Tropfsteine, kleinen Seen, die Pflanzen und Tiere in der Höhle wurde fachkundig informiert.

Zwischenzeitlich fing es ein wenig an zu regnen, was die Truppe jedoch nicht aufhalten konnte, sich zu Fuss auf den Weg Richtung Interlaken zu machen. In der Hälfte der gut 2.5-stündigen Wanderung, wurde eine wohlverdiente Mittagsrast am Ufer des Thunersees eingelegt. Als jemand rief: «Do goht jez nie öpper go bade!» dauerte es nicht lange, bis sich drei Wasserratten bei relativ kühlen Temperaturen und leichtem Regen im Wasser wiederfanden. Der Ausflug ins kühle Nass war allerdings nur von kurzer Dauer und im Handumdrehen waren alle wieder angekleidet und bereit den letzten Abschnitt Richtung Interlaken in Angriff zu nehmen.

Nach dem Beziehen der Unterkunft wurde nicht lange getrödelt und man teilte sich in zwei Gruppen auf. Die einen gingen in die nahegelegene Badi, währenddessen die andere bei einem kühlen Getränk versuchten die neueren TSV-Mitglieder in die Traditionen des Turnvereins einzuführen.

Bald schon versammelten sich alle zum Nachtessen. Einige haben sich dabei vielleicht etwas übernommen und schöpften sich viel zu viel, aber weil es ja schade um das feine Essen gewesen wäre, wurde es untereinander gerecht aufgeteilt und professionell «eingegeben». Nach einem kurzen Powernap waren dann alle bereit sich ins Interlaker Nachtleben zu stürzen. Und wie es sich gehört, wurde der traditionelle «Wiisswiisunntig» in den frühen Morgenstunden eingeläutet.

Beim Versammeln am Sonntagmorgen wurde erneut spekuliert, was wohl nun als nächstes erlebt werden dürfte. Einige tippten auf eine Speedboat-Tour, andere waren der Meinung, einen Seilpark zu besuchen. Also lief man los und fand sich – wer hätte dies gedacht – tatsächlich in einem Seilpark wieder. Nach einer kurzen Einführung von einem gewissen Herrn N.F. wagte man sich in die luftigen Höhen. Besagter Herr N.F. musste im späteren Verlauf des Tages – vielleicht nicht ganz zufällig – ein Vereinsmitglied mit hervorragenden Gesangskünsten aus den Bäumen retten.
Währenddessen sich einige nach der spektakulären Rettung noch ein Fotoshooting und Spässe mit dem Retter genehmigten, erholten sich die anderen in einem Beizli von den ganzen Strapazen. So verging die Zeit schnell und die muntere Truppe konnte gut gelaunt die Heimreise antreten.

Vielen Dank an Sara Schraner und Zoe Essig für das hervorragend organisierte Wochenende voller unvergesslicher Erinnerungen.

Fabienne Steinacher

 

2018-08-25-08-54-06.jpg2018-08-25-08-54-10.jpg2018-08-25-09-39-45.jpg2018-08-25-09-41-33.jpg2018-08-25-09-41-45.jpg2018-08-25-09-46-41.jpg2018-08-25-09-46-52.jpg2018-08-25-09-49-46.jpg2018-08-25-09-58-19.jpg2018-08-25-10-01-42.jpg2018-08-25-10-08-34.jpg2018-08-25-10-08-48.jpg2018-08-25-10-09-01.jpg2018-08-25-10-12-37.jpg2018-08-25-10-13-38.jpg2018-08-25-10-15-05.jpg2018-08-25-10-17-29.jpg2018-08-25-10-19-53.jpg2018-08-25-10-26-52.jpg2018-08-25-10-27-45.jpg2018-08-25-10-30-37.jpg2018-08-25-10-33-52.jpg2018-08-25-10-34-40.jpg2018-08-25-10-41-01.jpg2018-08-25-10-47-48.jpg2018-08-25-10-48-48.jpg2018-08-25-10-52-36.jpg2018-08-25-10-54-40.jpg2018-08-25-10-55-37.jpg2018-08-25-10-58-33.jpg2018-08-25-10-59-23.jpg2018-08-25-11-18-34.jpg2018-08-25-11-33-30.jpg2018-08-25-11-33-45.jpg2018-08-25-11-34-31.jpg2018-08-25-11-39-50.jpg2018-08-25-11-57-06.jpg2018-08-25-11-59-17.jpg2018-08-25-12-36-04.jpg2018-08-25-12-39-12.jpg2018-08-25-13-33-04.jpg2018-08-25-13-57-01.jpg2018-08-25-14-14-25.jpg2018-08-26-09-43-45.jpg2018-08-26-09-44-16.jpg2018-08-26-09-45-18.jpg2018-08-26-10-04-18.jpg2018-08-26-10-05-02.jpg2018-08-26-10-11-59.jpg2018-08-26-10-51-54.jpg2018-08-26-10-54-58.jpg2018-08-26-10-55-02.jpg2018-08-26-10-58-30.jpg2018-08-26-10-58-47.jpg2018-08-26-11-03-56.jpg2018-08-26-11-06-44.jpg2018-08-26-11-07-59.jpg2018-08-26-11-08-42.jpg2018-08-26-11-09-19.jpg2018-08-26-11-09-55.jpg2018-08-26-11-11-12.jpg2018-08-26-11-12-07.jpg2018-08-26-11-12-47.jpg2018-08-26-11-13-33.jpg2018-08-26-11-14-10.jpg2018-08-26-11-14-50.jpg2018-08-26-11-15-13.jpg2018-08-26-11-15-32.jpg2018-08-26-11-16-17.jpg2018-08-26-11-17-37.jpg2018-08-26-11-28-55.jpg2018-08-26-11-42-40.jpg2018-08-26-11-45-03.jpg2018-08-26-11-56-40.jpg2018-08-26-11-57-18.jpg2018-08-26-12-11-01.jpg2018-08-26-12-13-05.jpg2018-08-26-12-23-55.jpg2018-08-26-12-26-48.jpg2018-08-26-12-58-20.jpg2018-08-26-13-12-14.jpg2018-08-26-13-12-28.jpg2018-08-26-14-13-44.jpg2018-08-26-14-15-07.jpg2018-08-26-14-19-36.jpg2018-08-26-14-50-04.jpg2018-08-26-14-51-46.jpg

Hauptsponsoren Fahnenweihe

mettauertal

voegeli

techkoch

peko

schwere

killer

weber


Nebensponsoren Fahnenweihe
citroen kkl onso hegi landi
jehle stutz trotte bluemekari kramer
  knecht raiffeisen sportcenter